Anthony Noll's Blog Nummer Elf

Anthony Noll's Blog Nummer Elf

Über den Blog

Hier geht es um alles,
was die Abenteuer des kleinen Zauberers betrifft.
Im Hier und natürlich vor allem: im Drüben!
Eine Seite für seine Freunde und die, die es vielleicht irgendwann werden.

www.Anthony-Noll.de
Anthony's Facebook Seite

Seite des Autors: http://www.francislinz.com/


Zwischenbericht 5 (Anthony Noll und der falsche Erlöser, Buch 1)

2015Posted by Francis Linz Thu, July 09, 2015 14:33:25

11 Kapitel, knapp 55.000 Wörter. Recht fleißig möchte ich meinen, waren ja unter den letzten Tagen ein paar, die sich durch konsequentes Faulenzen den Titel: Urlaub, ehrenwert verdient haben. Die ich aber schon deswegen wieder wettmachen konnte, weil es momentan so spannend ist, dass ich mit dem Schreiben gar nicht hinterherkomme.

Abgesehen davon gibt mir der Umstand, schon so viel geschafft zu haben, ein beruhigendes Gefühl. Denn rein theoretisch wären damit ja zwei Drittel des in jedem Fall zu absolvierenden Pensums geschafft. Gilt ja die Faustregel für einen Fantasyroman, mindestens 80.000 Wörter. Der Fan will etwas für sein Geld. Deswegen sind Fantasyfilme auch immer viel länger als alle anderen. Unter zwei Stunden geht da nichts, sonst fühlt sich der Kinogänger betrogen. Wobei die Aussage zwei Drittel aber nur rein hypothetisch sind. Ich habe nämlich nicht das Gefühl, dass ich mich auch nur der Hälfte schon angenähert, gar sie bereits überschritten habe.

Wobei ich mich auch mit dieser Aussage schwer tue. Denn es ist unklar, ob sich dieser Band wieder teilen lässt oder ob er nur als Gesamtwerk stehen kann. Was wirtschaftlich betrachtet nicht so gut wäre, andererseits aber auch ziemlich Jacke wie Hose. Denn wer sich so weit in die Anthony-Welt hineingelesen hat, dem ist es sicher egal, ob er zweimal 2.99 zahlt oder einmal 5.99. Wenn sich denn einer findet ;-), denn vielleicht wird es sogar noch teurer. Es muss ja noch so viel geschrieben werden.

Spaß beiseite, bis jetzt kann ich allen Anthony Freunden ein ziemlich abwechslungsreiches Abenteuer versprechen. In dem Sinne, bis zum nächsten Mal.