Anthony Noll's Blog Nummer Elf

Anthony Noll's Blog Nummer Elf

Über den Blog

Hier geht es um alles,
was die Abenteuer des kleinen Zauberers betrifft.
Im Hier und natürlich vor allem: im Drüben!
Eine Seite für seine Freunde und die, die es vielleicht irgendwann werden.

www.Anthony-Noll.de
Anthony's Facebook Seite

Seite des Autors: http://www.francislinz.com/


Zwischenbericht 9 (Anthony Noll und der falsche Erlöser)

2015Posted by Francis Linz Sun, August 09, 2015 14:08:26

20 Kapitel, 100.000 Wörter.

Dass ich an dieser Stelle jetzt nicht mehr in Buch 1 oder 2 unterscheide, hat nichts damit zu tun, dass der 5te Band keine Aufteilung mehr erfährt. (Das ist immer noch so gewiss wie dass es ungewiss ist.) Sondern liegt nur daran, dass nun definitiv einige Kapitel hin und her geschoben werden müssen, zum Zwecke des Leseflusses. So dass ich definitiv nicht sagen kann, wann hört das eine auf und wann beginnt das andere.

So wie ich auch immer noch nicht sagen kann, was in etwa an Gesamtumfang herauskommt. Die Kapitel, die noch folgen und von denen ich dachte, ich müsse sie nur noch niederschreiben, werden immer länger und länger, sodass aus einem geplanten dann plötzlich zwei werden. Minimum sind somit noch 30.000 Wörter. Realistisch aber eher 40.000 plus x. Ihr kennt ja Anthony. Und dann erinnert er sich noch an das und das und das. Nicht dass es mir keinen Spaß macht, es zu notieren, aber ich würde gern ein wenig planen. Noch einen Monat für die Grobfassung oder doch zwei?

Was ich aber ganz bestimmt sagen kann, dass München in diesem Band eine ganz besondere Erwähnung erfahren wird. Was mich freut, wohne ich doch dort. Und ganz speziell der Hubendubel am Marienplatz.

Warum das so ist, das möchte ich allerdings noch nicht verraten. Nur so viel, wer dort den vierten Stock sucht, der wird seine Überraschung erleben. Ich selbst habe mich nur immer darüber gewundert, bis mir Anthony erzählt hat, warum das so ist. Und wenn ich mich recht entsinne, dann ist das auch der Platz, wo wir beide uns zuerst begegnet sind. Ich erwähne das nur, weil mir bei Katas Interview das nicht mehr eingefallen ist und ich ich auf eben diese Frage geantwortete habe, dass Anthony plötzlich da war. Aber es stimmt nicht. Es war genau dort, auf der Rolltreppe. Da saß er plötzlich auf meiner Schulter und seitdem erzählt er und erzählt.

Und macht es schon wieder, und darum bis zum nächsten Mal, nicht dass ich etwas Wichtiges vergesse. Grüße auch von den anderen.