Anthony Noll's Blog Nummer Elf

Anthony Noll's Blog Nummer Elf

Über den Blog

Hier geht es um alles,
was die Abenteuer des kleinen Zauberers betrifft.
Im Hier und natürlich vor allem: im Drüben!
Eine Seite für seine Freunde und die, die es vielleicht irgendwann werden.

www.Anthony-Noll.de
Anthony's Facebook Seite

Seite des Autors: http://www.francislinz.com/


Zwischenbericht 11 (Anthony Noll und der falsche Erlöser)

2015Posted by Francis Linz Tue, August 25, 2015 16:43:35

122.500 Wörter; 23 Kapitel.

Nur ein Kapitel, aber was für eins! Ich bin völlig geschafft. Ein so dickes habe ich bisher noch nicht geschrieben. Über 12.000 Wörter. Wenn sich jemand an eines erinnern kann, bitte melden.

Und ständig tut sich was. Ein ewiges Auf und ab. Und mit dem Überarbeiten wird es dann noch weiter wachsen. Und das Schlimme, man kann nicht mittendrin aufhören, weder beim Schreiben, noch beim Lesen. Nichts, was man zehn Minuten vor dem Sandmännchen liest. Andererseits das Beste, am Schluss hat es auch noch einen Cliffhanger!

In der Tat, man merkt es, ich bin sehr zufrieden mit mir. Selten habe ich Anthonys Bilder so gut in Worte umgesetzt. Wie ich generell finde, dass dieser Band eine neue Qualität erreicht. Nicht besser, wer will einen Band schreiben, der besser ist als der erste?, aber dennoch in einer anderen Liga. Möchte sagen: reifer. Und langweilig wird es garantiert nicht werden. Ich muss nur ein bisschen aufpassen, dass er nicht zu abgefahren wird.

Obwohl das bremsen gewisse Tatsachen ein. Denn es gibt auch Trauriges zu berichten. Es muss ein Tod beklagt werden. Ein Tod auf der guten Seite. Und der rückt immer näher. Aber was soll ich machen? So gern ich ihn verschweigen möchte. Außerdem wird das Ende ein Ende voller Sorge vor der Zukunft sein. Es neigt sich ja auch die Ausbildung ihrem Ende zu. Und auch wenn es jeder glaubt, das große Abenteuer ist keine wirkliche Alternative. Es wird Brüche geben und Dinge werden auseinandergerissen, die eigentlich für immer zusammen gehören. Und einmal muss auch eine Seele gehen. Wohl auch darum fällt es mir so schwer, mit diesem Band zu einem Ende zu kommen, und er wird immer dicker und dicker.

Bis zum nächsten Mal. Grüße auch von den anderen.