Anthony Noll's Blog Nummer Elf

Anthony Noll's Blog Nummer Elf

Über den Blog

Hier geht es um alles,
was die Abenteuer des kleinen Zauberers betrifft.
Im Hier und natürlich vor allem: im Drüben!
Eine Seite für seine Freunde und die, die es vielleicht irgendwann werden.

www.Anthony-Noll.de
Anthony's Facebook Seite

Seite des Autors: http://www.francislinz.com/


Lesepreis Lovelybooks 2015

2015Posted by Francis Linz Mon, November 09, 2015 12:23:33

Na, da habe ich doch glatt vergessen, die letzten Post auf Fb auch hier einzustellen. Sorry. Zumal diese schon wieder gelöscht sind. Und der Text somit jetzt hier nicht geschwind hineinkopiert werden kann. Zusammenfassend und mit dem, was sich sonst noch so getan hat, kann ich aber sagen:

Inzwischen habe ich jetzt auch den zweiten Band, Buch 1 und 2 auf Fehler abgeklopft. Viel gab es da zum Glück auch nicht zu verbessern. (Wobei die ersten Kapitel des ersten Bandes aber nie die werden, die einen Anthony Noll ausmachen. Inzwischen schon ganz manierlich, aber aus einem Raben wird kein Schwan, so oft er auch in den Waschzuber steigt. Mein großes Manko. Beim Anfang jeden Buches, tue ich mich etwas hart. Nur beim fünften Band, da bin ich sofort reingekommen.) Schönheitsreparaturen gab es allerdings schon ein paar, wie auch im ersten Band.

Habe diesen inzwischen, wie alle bearbeiteten Bände, in der neusten Version bei Createspace eingestellt und bei Neobooks. Werde mir jetzt selbst jeweils eine Printausgabe ordern und dann noch einmal drübergehen. Ist es doch ganz etwas anderes als am Rechner. Es fallen einem plötzlich wieder Dinge auf, die vorher wie unsichtbar waren. Ein Plan, der für alle Bände gilt. Dann, denke ich, zumal durch die Schönheitsreparaturen garantiert neue Fehler hineingeraten sind, die vorher nicht da waren, und die ich so hoffentlich finde, dürften die Texte grätenfrei sein. Relativ, soweit es mit meinen Möglichkeiten zu verwirklichen ist.

Ein weiterer Plan ist, dass die Bände, sprich die Kapitel, Illustrationen bekommen. In schwarz-weiß. Weil ich nämlich auf dem Flohmarkt eine amerikanische Harry-Potter-Ausgabe erstanden habe. Und da sind solche Illustrationen drin. Und jetzt verstehe ich auch den Hype, denn die werten das Buch doch erheblich auf. (Wirklich, ganz toll!) Wie lieblos da die Versionen des Carlsen-Verlags, mit diesen Covern, denen der Charme evangelischer Kirchenkunst anhaftet. Ich spreche hier von den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhundert. Bei denen es mich einfach nur gruselt. Tut mir leid, meine Meinung. Schön, dass es Harry Potter trotzdem geschafft hat.

Was das Thema Cover anbetrifft, da muss ich mich allerdings selber bei der Nase packen. Die von Anthony könnten wahrlich besser sein. Nur habe ich keine Idee, was zu tun ist. Bin fast bereit, das Projekt, wie auch die Gestaltung der Illustrationen in andere Hände abzugeben. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Für mich ist der Stichtag der 1 April 2016. Da sollte alles stehen, sodass ich sagen kann: Besser krieg ich es einfach nicht hin.

Ansonsten hat mich jemand darauf hingewiesen, dass man Anthony für den Lovelybooks Lesepreis 2015, Kategorie: Kinderbuch vorgeschlagen hat. Dank dafür an Mira. Das bringt ihr natürlich wiederum hier bei Anthony eine Nominierung für die Kategorie: Filmpremiere ein. Zumal es nicht sie war, die mich darauf hingewiesen hat. Ich hoffe, ihr votet alle fleißig ;-)






Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.